Gästebuch

Hier können Sie im Gästebuch von sail4dive stöbern.

Schreiben Sie einen neuen Eintrag für unser Gästebuch

 
 
 
 
 
 
 
Alle mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihr Eintrag wird erst dann im Gästebuch sichtbar, nachdem der Eintrag überprüft wurde.
Wir behalten uns das Recht vor Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
17 entries.

Name: Tobias Albert

Es war wieder großartig... Törn im August 2018, Seegebiet/Strecke: Mallorca, Zum dritten Mal schon habe ich einen Törn mit Werner unternommen. Zuerst vor 5 Jahren an der Küste von Mallorca entlang, dann vor 2 Jahren an der Küste von Sardinien. Jetzt wieder Mallorca. Werner hat wie die Male zuvor ein perfektes Ambiente geboten - super leckeres Essen an Bord zubereitet (serviert auf richtigem Porzellangeschirr und Getränke in Gläsern, nicht wie sonst auch schon erlebt mit Plastik) und ein tolles Unterhaltungsprogramm, unter anderem in Form unendlicher Musikauswahl. Mit seinem Schiff kennt Werner sich sehr gut aus und hat ein wahnsinnig umfangreiches technisches Know-how, so dass man sich zu jeder Zeit sicher fühlt. Sein Katamaran ist umfangreichst ausgestattet und im Vergleich zur ursprünglichen Werks-Ausstattung deutlich verbessert. Jedes Mal, wenn ich zu einem neuen Törn an Bord gekommen bin, habe ich neue Installationen und Verbesserungen entdeckt. Der Katamaran ist sehr geräumig und selbst bei voller personeller Auslastung (wie bei den ersten beiden Törns) sitzt man nicht zwangsläufig die ganze Zeit aufeinander. Wer will, kann sich aktiv an Bord betätigen. Werner geht auf die Wünsche der Mitsegler ein, sei es für Badestopps, zum Wasserski fahren oder Tauchen. Aber auch einfach nur relaxen und chillen, zum Beispiel in den vorderen Netzen vom Katamaran, geht natürlich auch. Und wenn die Sonne zu viel wird, findet man auf einem Katamaran auch schattige Orte, ohne dass man hierzu sich nach innen verziehen muss. Und sogar an Land kennt Werner die schönsten Restaurants und Kneipen, so dass wir uns rundum wohl gefühlt haben. Insgesamt war es mal wieder ein sehr gelungener und großartiger Törn. Lieber Werner, Danke Dir herzlichst dafür. Ich komme bald wieder.

Datum: 1. September 2018

Name: Bianca Gesche

Ein Katamaran ist schon schön :-), Törn im Juli 2018, Seegebiet/Strecke: Mittelmeer / Mallorca, wir haben den Törn bei traumhaftem Wetter gemacht und als Segler mit Yacht-Erfahrung haben wir wirklich festgestellt, dass der Katamaran zum einen bedeutend mehr Platz und auch durch den Wegfall der Schräglage bedeutend höheren Komfort hat. Wir haben nach dem Törn noch eine Woche in einem Hotel auf Mallorca gewohnt und Werner hat uns auf Rückfrage, wo wir die Koffer für diese Woche - die wir natürlich ursprünglich nicht mit an Bord nehmen wollten - an einer der Depotstationen in der Nähe Flughafen am günstigsten deponieren sollten, angeboten, dass wir sie in eine nicht gebuchte Kabine unterstellen dürfen. Das war natürlich optimal. Leider sind wir viel zu früh am Anreisetag morgens angereist (leider nicht alle Informationen durchgelesen), aber das war kein Problem. Werner hat die Koffer am Treffpunkt, nachdem wir "durchgefunkt" haben, dass wir schon da sind, ganz problemlos mit dem Hinweis, dass wir hätten mal lesen sollen, abgeholt und sie mit dem Dinghi schon auf den Katamaran genommen, so dass wir den Tag schon mal ganz entspannt Palmanova erkundet haben. Es lohnt sich dort durchzubummeln. Werner ist ein guter Gastgeber, der auch das Kochen an Bord gerne übernimmt. Natürlich waren wir auch ein paar Mal an Land essen und die Restaurant-Vorschläge waren immer sehr gut, wobei Preis/Leistung auch vollkommen passt. Zufälligerweise waren wir während des Törns in einem Ort in unserer Urlaubswoche dort und haben dieses Restaurant dann noch mehrmals wieder besucht, da Super-Essen und auch Service. Die erste Reservierung haben wir direkt mit dem Besuch der Crew dort festgemacht. Leider gab es ein Problem mit dem Großsegel, das Werner versucht hat, mit dem Bootsmannstuhl im Mast für den Törn übergangsweise zu beheben, aber aufgrund Windes war dies wirklich nicht möglich. Da wir Segler sind ist hierin auch unser "nur" gut in der Bewertung geschuldet. Ersatzteile für dem Schaden der Keder wurden auch umgehend bestellt. Die Orte, die Werner als Ziel vorgeschlagen hatte, waren alle sehr schön und wir haben auch in der nächsten Woche viele Orte nochmals besucht. Wenn unsererseits ein anderer Vorschlag gekommen wäre, hätte er ihn sicher aufgenommen und umgesetzt. Da wir aber Mallorca-Neulinge waren, haben wir gerne seine Vorschläge gerne angenommen. Wir waren an Bord mit einem Taucher-Paar. Ich hatte vor der Buchung etwas Bedenken, ob dies passt, da wir die Priorität auf Segeln gesetzt hatten. Aber es hat hervorragend gepasst und wir haben einiges über das Tauchen gelernt. Während der Tauchgänge sind wir ins Dinghi gegangen und haben die Küste erkundet und uns auch mal zwischendurch "auflesen" lassen, da wir vorgefahren sind und ein paar Buchten besucht haben. Es hat prima mit der Kommunikation zwischendurch per SMS geklappt, damit wir zur rechten Zeit am rechten Ort aufgesammelt wurden. An einem Tag waren wir zum Ende des Tauchganges an Bord und Werner hatte aus seiner Sicht eine Überziehung des Tauchganges (ich muss sagen, dass wir uns damit gar nicht auskennen) wahrgenommen und sofort die Suche nach den Tauchgängern begonnen. War jedoch kein Problem - die Taucher waren wieder on Board :-). Alles in allem können wir sagen, dass wir einen sehr entspannten Urlaub hatten und mit Sicherheit auch wieder Katamaran segeln werden. Beste Grüße

Datum: 8. August 2018

Name: Andreas Dick

freue mich schon auf ein Wiedersehen, Törn im Juli 2018, Seegebiet/Strecke: Balearen, ..... endlich mal wieder ein Skipper, der es versteht die Segelei auf den Punkt zu bringen, kein Schnickschnack, einfach SEGELN. Unterbringung perfekt, fast schon zu komfortabel für einen Segeltörn, was am "ganzen Boot" liegt, bin bislang immer nur "halbe Boote" gesegelt, war mein erster Törn auf einem Katamaran. Die unterhaltsame Art des Skippers verleiht Flügel, nein, im Ernst, es war immer sehr nett und wir hatten viel Spaß. Zur Technik an Bord will ich mich nicht wirklich äußern, da ich es selber kaum glauben konnte - kein Toilettenproblem, kein Maschinenausfall, Segeltechnik funktioniert, hey das kenne ich von anderen Törn´s ganz anders (passieren kann immer was). Werner, denk an mich, wenn mal wieder ein Platz frei ist, ich bin Urlaubsreif - immer 😉

Datum: 3. August 2018

Name: Olivia Schiess

Der perfekte Urlaub, Törn im März 2018, Seegebiet/Strecke: Martinique - Rundreise, Der Empfang war herzlich, Werner, der Skipper, ist uns mitsamt Hut und Witz sofort ans Herz gewachsen. Auch sein Kat, die Baharii lädt zum Wohlfühlen ein und bat uns ein richtig schönes Zuhause für die Zeit auf See. Die Kojen und Gemeinschaftsflächen sind gemütlich eingerichtet und laden zum entspannen ein. Die großartigen Mahlzeiten und musikalische Darbietungen lassen dieses Feriengefühl da nur noch grösser werden. Nebst dem Segeln durften wir auch noch einige Schätze unter Wasser besichtigen - ein weiteres Highlight unterwegs. (Schwimmend, Schnorchelnd und bei Tauchgängen). Kurz und Gut: Schiff (und Skipper) sind scheinbar wirklich allem gewappnet! Und wo was fehlt, da wird getüftelt und geschraubt, bis es passt. Beinahe magisch, denn wer sich nicht dafür interessiert, wird kaum ein "Mucks" davon zu hören kriegen. 😉 Wir, mein Vater und ich, durften eine einmalige Zeit auf See verbringen und können dieses Erlebnis mit dem bestem Gewissen weiterempfehlen!

Datum: 16. April 2018

Name: Hans Hoffmann

Immer in sicheren Händen, Törn im November 2017, Seegebiet/Strecke: Lanzarote-Gran Canaria-St.Lucia-Martinique-St.Lucia, Ich bin auf der Werft in Lanzarote zugestiegen. Dort konnte ich mich überzeugen, dass der Skipper Werner sein Boot in und auswendig kennt. Der Skipper hat dort sein Boot für die Atlantiküberquerung vorbeitet, fällige Reaparaturen durchgeführt - mechanische und elektrische Komponenten fest im Griff. Nach dem Zuwasserlassen der Bahari ging es los nach Las Palmas (Gran Canaria). Dort wurden mit einem Leihwagen die Mitsegler vom Flughafen abgeholt und der Einkauf für die Atlantiküberquerung organisiert. Als das letzte Crewmitglied da war, getankt und eingekauft war, sind wir aufgebrochen. Da keiner der Crew kochen konnte (oder wollte !!!), war der Skipper während der Atlantiküberquerung (27 Tage) auch Smutje. Die Küche der Bahari ist sehr empfelenswert. Leider waren die Winde in der ersten Woche sehr unangenehm, so das sogar 6 ARC-Teilnehmer zurückgesegelt sind. Für die Crew war es sehr angenehm, das der Autopilot 24 Stunden steuert. So blieb auf den Wachen nur auf den Wind und den Schiffsverkehr zu achten. Skipper Werner war jederzeit zur Stelle, wenn es außergewöhnliches gab. Er stand uns jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung, ich hab mich jederzeit sicher gefühlt. Technische Probleme (z.B. Ausfall einer Lichtmaschine mitten auf dem Atlantik) wurden kurzfristig und fachgerecht behoben, 90.000 Seemeilen Erfahrung sagen alles. Nicht umsonst habe ich um 9 Tage verlängert. Ich werde bestimmt nicht das letzte mal auf der Bahari mitgesegelt sein. Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel - Hans Hoffmann

Datum: 7. Februar 2018

Name: Werner Traurig

Über eine unvergessliche Zeit auf der Baharii - Hoffentlich bald wieder! Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: Bewertung Okt./Nov. von Vilamoura nach Lanzarote. Gebe erst jetzt meine Bewertung für Oktober ab, da ich mit Unverständnis und durch Zufall kopfschüttelnd die letzten Bewertungen über die Reisen mit der Baharii las und diese so nicht bestätigen kann. Ich kann von meiner Segelwoche von Vilamoura nach Lanzarote nur Gutes berichten. Von Beginn an genoss ich die Offenheit und das Vertrauen, das mir Werner entgegenbrachte. Flugtechnisch musste ich einen Tag eher anreisen und obwohl mich Werner nur von einem kurzen Telefonat her kannte, erhielt ich den Schlüssel für sein Schiff und konnte mich einquartieren, obwohl er selbst erst spät am Abend ankam. Der Törn wurde durch seine offene und heitere Art zu einem Genuss, den er in vorzüglicher Weise mit seinen Kochkünsten krönte. Ich hatte bereits nach wenigen Stunden auf der technisch bestens ausgestatteten Baharii das Gefühl Werner und sein beseeltes Schiff schon seit Jahren zu kennen. Daher empfand ich die Atmosphäre an Bord immer als sehr gut – dies lag auch mit Sicherheit an der offenen und ehrlichen Kommunikation. Was die technische Ausstattung, die Sicherheit und das fachliche Können des Skippers anbelangt, scheinen die Baharii und Werner eine vollkommene Einheit geworden zu sein. Werner kennt jedes Detail seines Schiffes, hat fast jede Schraube und jedes Kabel ausgetauscht, optimiert oder gegen eine hochwertigere Variante ersetzt. Alle Systeme sind mindestens redundant manche sogar dreifach abgesichert. Wer technisch ausgereifte und gut ausgeklügelte, hochseetauglich optimierte Konzepte sehen möchte, kommt auf der Baharii aus dem Staunen nicht mehr heraus. Auf dieser Reise habe ich Werner als einen Skipper kennengelernt, von dem man menschlich und technisch viel lernen kann, wenn man bereit ist, offen und ehrlich zu kommunizieren. Werner ist ein Mensch, der Gastfreundschaft zu leben weiß, das Meer liebt und Menschen und ihre Meinungen akzeptiert. Auf der Baharii habe ich die Zeit auf dem Meer sehr positiv und intensiv erleben dürfen, denn ich kam als Gast und ging als Freund!

Datum: 23. Dezember 2017

Name: Ingo Lewels

Gerne wieder, Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: Überführungs Törn Neapel, Sardinien, Zum 2. mal nach 2016 habe ich mit Werner einen Segeltörn unternommen. Es hat wieder viel Spaß gemacht, auch wenn der Wind gefehlt hat. Während des Törns hat Werner gekocht, ich musste mich um nichts kümmern. Das war zwar manchmal etwas speziell, aber immer gut essbar. Ich habe mir mal die Kritiken angesehen und kann dazu nur sagen: Man sieht dem Schiff die ständige Benutzung natürlich an. Wen das stört, der sollte sich für ein Schiff mit Dauerliegeplatz im Hafen entscheiden.

Datum: 27. Oktober 2017

Name: Gerd Wießner

Traumhafte Tage auf dem Mittelmeer Törn im Juni 2017, Seegebiet/Strecke: Malaga-Palma de Mallorca Obwohl schon lange wieder im norddeutschen Schmuddelwetter angekommen ist es mir ganz wichtig einige Zeilen zu den traumhaften Tagen auf der Baharii zu verfassen. Es war mein erster Segelurlaub, da ich zuvor nur auf Binnengewässern und auf der Elbe mit Motorboot unterwegs war. FAZIT: Ich werd es immer wieder tun!!!! Nachdem die letzten Gäste von Bord gegangen waren, bezog ich meine für mich erstaunlich grosse Kajüte, und wir starteten in Richtung Palma. Vorher fand das gemeinsame food shopping mit Werner statt, wobei auf meine Wünsche in vollem Umfang eingegangen wurde.Zum Glück aber gab es Beratung bei nicht ganz so geeigneten Lebensmitteln für die anstehende Woche. Ich wurde bereits zu diesem Zeitpunkt netterweise auf den Eigengeschmack des aufbereiteten Wassers hingewiesen und legte mir somit gleich einen ausreichenden Vorrat an Mineralwasser zu. Alles bestens! Auf Grund mangelnden Windes mussten wir allerdings kreuzen, und ich fühlte mich anfangs nicht ganz wohl. Der Skipper als perfekter Gastgeber erwies sich als unermüdlich um meine Gesundheit bemüht. Nachdem ich wieder fit war, machte er mich mit der interessanten Technik (AIS) und sämtlichen anderen Wissenswertem und für mich Neuem an Bord vertraut und beantwortete geduldig alle häüfig auch naiven Fragen des Anfangers. Man fühlte sich einfach jederzeit sicher, sehr wohl und gut aufgehoben. Er liess mich teilhaben an allem, was ich mochte und mich interessierte! Wir hatten Glück und sahen aus nächster Nähe viele Delphine. Ein Erlebnis für mich! Interessant waren die Nachtfahrten und besonders schön war auch, dass gemeinsam beschlossen wurde einen kurzen Abstecher nach Formentera und Ibiza zu machen. Wir ankerten und waren dann eben mit dem flotten, gelben Dingi unterwegs. Fun pur! Die ganze erlebnisreiche Woche wurde abgerundet durch Werners geniale Kochkünste- einfach ein Genuss! Verwöhnung pur während des gesamten Zeitraumes, denn da liess er sich nix aus der Hand nehmen! Katamaran, Werner, Wetter--- einfach alles toll! Danke! Baharii--- bis nächstes Jahr!

Datum: 22. September 2017

Name: Susanne Kleinau

Obwohl schon lange wieder im norddeutschen Schmuddelwetter angekommen ist es mir ganz wichtig einige Zeilen zu den traumhaften Tagen auf der Baharii zu verfassen. Es war mein erster Segelurlaub, da ich zuvor nur auf Binnengewässern und auf der Elbe mit Motorboot unterwegs war. FAZIT: Ich werd es immer wieder tun!!!! Nachdem die letzten Gäste von Bord gegangen waren, bezog ich meine für mich erstaunlich grosse Kajüte, und wir starteten in Richtung Palma. Vorher fand das gemeinsame food shopping mit Werner statt, wobei auf meine Wünsche in vollem Umfang eingegangen wurde.Zum Glück aber gab es Beratung bei nicht ganz so geeigneten Lebensmitteln für die anstehende Woche. Ich wurde bereits zu diesem Zeitpunkt netterweise auf den Eigengeschmack des aufbereiteten Wassers hingewiesen und legte mir somit gleich einen ausreichenden Vorrat an Mineralwasser zu. Alles bestens! Auf Grund mangelnden Windes mussten wir allerdings zu beginn motoren, leider ich fühlte mich anfangs nicht ganz wohl, aber ich habe mich schnell an den Seegang gewöhnt. Der Skipper als perfekter Gastgeber erwies sich als unermüdlich um meine Gesundheit bemüht. Nachdem ich wieder fit war, machte er mich mit der interessanten Technik (AIS) und sämtlichen anderen Wissenswertem und für mich Neuem an Bord vertraut und beantwortete geduldig alle häufig auch naiven Fragen des Anfängers. Man fühlte sich einfach jederzeit sicher, sehr wohl und gut aufgehoben. Er lies mich teilhaben an allem, was ich mochte und mich interessierte! Wir hatten Glück und sahen aus nächster Nähe viele Delphine. Ein Erlebnis für mich! Interessant waren die Nachtfahrten und besonders schön war auch, dass gemeinsam beschlossen wurde einen kurzen Abstecher nach Formentera und Ibiza zu machen. Wir ankerten und waren dann eben mit dem flotten, gelben Dingi unterwegs. Fun pur! Die ganze erlebnisreiche Woche wurde abgerundet durch Werners geniale Kochkünste- einfach ein Genuss! Verwöhnung pur während des gesamten Zeitraumes, denn da lies er sich nix aus der Hand nehmen! Katamaran, Werner, Wetter--- einfach alles toll! Danke! Baharii--- bis nächstes Jahr!

Datum: 20. September 2017

Name: Marcel Maurer

Segeltörn Mallorca - Sardinien, Törn im August 2017, Seegebiet/Strecke: Palma de Mallorca - Olbia, Um neue Erfahrungen zu sammeln und vor allem Nachtfahrten aktiv zu erleben haben wir diesen Törn gebucht. Die Crew - Zusammensetzung hat prima funktioniert und alle haben sich von Anfang an gut verstanden. Jeder hat nach seinen Möglichkeiten mitgemacht. Unser Skipper Werner hat alles getan damit sich jeder wohlfühlt, ob bei Landgängen und der Auswahl netter Lokale, oder beim Kochen auf dem Schiff. Frischgewaschene Bettwäsche und saubere Handtücher waren obligatorisch. Werner ist nicht nur ein sehr erfahrener Skipper, sondern auch technikbegeistert und verbessert in jeder freien Minute etwas auf seinem Schiff. Ich persönlich konnte sehr viel neues über Schiffstechnik, Energiemanagement und Verhalten bei Nachtfahrten, AIS und einem funktionierenden Schichtsystem der Nachtwachen dazu lernen. Nach dem Start in Palma musste sehr viel gegen den Wind gekreuzt werden, die Wellen waren anfangs etwas unangenehm und es hat schon das eine oder andere Mal unangenehm im Boot gescheppert, wenn die Welle ungünstig stand. Nach der ersten Nachtfahrt, Wachwechsel war alle 2 Stunden, konnte ich den schönsten Sonnenaufgang erleben, das Meer wurde ruhiger und der Wind für unsere Fahrtrichtung günstiger. Vorbei an Menorca Richtung Sardinien ging es aufs offene Meer. Ein Highlight bei dem Törn war bei völliger Windstille, weitab von jeder Küste ein erfrischendes Bad im Mittelmeer. Das Erlebnis zwischen Korsika und Sardinien durchs Maddalena Archipel zu segeln kann ich nur jedem empfehlen. Nach Ankunft in Olbia und einer hervorragenden Pizza in einem von Werner empfohlenen Lokal mussten wir leider am nächsten Tag Abschied nehmen von Werner und seiner Baharii. Wir haben uns in diesen ganzen Tagen sehr gut aufgehoben und sicher gefühlt. Das Segeln mit Werner und seinem sicheren geräumigen Katamaran kann ich nur jedem, ob Anfänger oder erfahrenem Segler empfehlen. Vielen Dank an Werner, wir sehen uns sicherlich wieder.

Datum: 20. September 2017

Name: Joachim Michelmann

Überführungstörn - von Palma de Mallorca nach Malaga, Törn im Oktober 2017, Seegebiet/Strecke: von Palma de Mallorca nach Malaga, 427 Seemeilen, teilweise direkt gegen Wind von bis zu 30 kn. Das bedeutet fahren, fahren, fahren und viele Motorstunden. Wer gerne einen Katamaran kennenlernen möchte, mit seinen Eigenschaften bei Wellen über 1 Meter, wer Meilen sammelt oder einfach das Erleben von viel Wasser sucht, ist auf diesem Törn genau richtig. Werner ist ein professioneller Skipper, der als Eigner seinen Katamaran bis ins Detail hinein kennt, Vieles optimiert hat und auf jede technische Frage geduldig und präzise antworten kann. Elektrische Winschen führen dazu, dass kaum eigene Initiative beim Segeln benötigt wird. Der Autopilot erleichtert die Nachtfahrten. Zusätzlich zum gemeinsamen Einkauf der Lebensmittel nach der Ankunft der Crew kocht Werner unterwegs vorzüglich aus eigenen Beständen, z.B. Gambas, Paella, Rindersteaks u.a. Das ist praktisch und bequem, auch wenn es natürlich die Kosten etwas erhöht. Das könnte vorher detaillierter besprochen und ggf. anders geregelt werden. Tauchen oder Wasserski sind bei einem Überführungstörn nicht vorgesehen. Trotzdem hat Werner uns zum Baden einige Zeit an einem längeren Tampen durchs Wasser gezogen. Das war erfrischend, macht aber auch klar, dass es nicht möglich ist, einem Boot hinterher zu schwimmen. Delphine zwischen den Rümpfen des Katamarans zu sehen ist für jeden ein Erlebnis. Zum Angeln sollte man sich eigene Haken mitbringen, falls dies gewünscht sein sollte. Gerne bin ich auf Werner´s Angebot eingegangen, bei Landfahrten das Dingi zu steuern. Alles Gute für Dich, Werner, mit zukünftigen Crews und für Deinen Kat stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel wünscht Dir Joachim. (SSS, SRC)

Datum: 24. August 2017

Name: Uwe Schwarzkopf

Zum 7. Mal im Siebten Himmel Törn im Mai 2017, Seegebiet/Strecke: Azoren - Gibraltar - Malaga (Mai/Juni) Ich hatte Werner gewarnt, er wird mich nicht los...: aller guten Dinge sind SIEBEN! Und nun war es soweit, hier kommt Uwe der Schmied wieder! Das 7. Mal war ich jetzt auf der Baharii, habe wieder meine Lieblingskoje beziehen dürfen und all den Luxus genießen können den so ein großer Katamaran bietet: ein sauber gehaltenes Schiff, frische Bettwäsche und Handtücher, ein großer Salon mit integrierter Küche und allen Gerätschaften, die man so fürs Kochen braucht, Musik und Filme bis zum abwinken. Diesmal ging die Strecke von den Azoren über Gibraltar bis nach Malaga, 2 Wochen waren wir unterwegs und Werner bot uns alles, was das Herz begehrt, diesmal sogar anlegen im Hafen, sonst wird ja immer draußen geankert. Ein ganz neues Manöver für mich, spannend und anstrengend, aber es hat geklappt, ich durfte sogar unter Motor in den Hafen fahren. Und die Kultur kam auch nicht zu kurz: Werner hatte es geschafft von unterwegs Eintrittskarten für die Alhambra und einen Leihwagen zu organisieren, so dass wir am Freitag von Malaga aus nach Granada düsen konnten und uns diese beeindruckende Anlage in aller Ruhe anschauen konnten, ein absolutes Highlight! Werner ist ein super Skipper, der die Situation immer im Griff hat, Sicherheit ist sein oberstes Prinzip. Wir sind viel gesegelt, motoren war nur selten nötig und diesmal hatten wir auch Glück mit Walsichtungen - herrlich diese imposanten Tiere in ihrem Element zu erleben. Entspannen kam auch nicht zu kurz und das Essen war wie immer top. Werner als ständiger Tüftler hat seit meinem letzten Besuch so manche Änderung an seinem Schiff vorgenommen und u.a. eine geniale Lösung für die Aufwickeleinrichtung des Genakers gefunden. Außerdem 2 Windgeneratoren, die merklich die Dieselkosten reduzieren und ein leichtes Säuseln bei 20 kn Wind verursachen, das aber schon im Cockpit nicht mehr zu hören ist. Und bei 25 kn Wind sind die anderen Geräusche sowieso lauter als der Windgenerator. Kärchern durfte ich auch mal, mit diesem integrierten Teil (nur noch den Schlauch am Deck aufschrauben, zwei Schalter umlegen und los geht es) macht das Kärchern richtig Spaß! Verblüfft hat mich allerdings, wie Edelstahl (anfangs noch glänzend und rostfrei) innerhalb von 2 Wochen wieder Flugrost ansetzt! Die Natur ist so stark. Stark und schön war es wieder, ich liebe diese Auszeiten auf der Baharii - spricht irgendetwas gegen ein achtes Mal...?!

Datum: 31. Juli 2017

Name: Juergen und Sonja W.

Segeln mit Freunden Wir, Ehepaar, 56+52 Jahre alt, haben über den Jahreswechsel 2 Wochen Karibik bei Werner gebucht und zwei wunderbare Wochen mit Werner und seiner Freundin verbracht. Im Vergleich zu einem Urlaub auf einem „halben Boot“ hatten wir reichlich Platz, eine eigene Toilette und Dusche, und da wir die einzigen Gäste waren hatte auch unser leider viel zuviel mitgebrachtes Gepäck zum Glück Platz in der Nachbarkabine. Man braucht dort wirklich nicht viel!!! 2-3 x Badekleidung, 5 T-shirts, 2 Shorts, 1 Paar FlipFlops und das wars auch schon. An Bord gehen alle barfuss! Auch die Tauchanzüge hätten wir besser zu Hause gelassen, bei einer Wassertemperatur von 29 Grad. Wir wollten in diesem Urlaub sehen, ob ein Leben auf einem Boot für uns auch eine Option wäre, und gingen mit wenig Erfahrung aber reichlich Neugier an Bord. Der Skipper hatte für all unsere Fragen ein offenes Ohr und hat seine Erfahrung gerne mit uns geteilt. Wir haben einige Tauchgänge gemeinsam gemacht, die zur Verfügung gestellte Technik hat einwandfrei funktioniert. Insgesamt war die Technikaffinität des Skippers überall an Bord präsent. Was sich technisch lösen lässt, wurde auch gelöst. Oder wird sobald wie möglich in Angriff genommen. Das Wasser aus der Entsalzungsanlage war zum Duschen prima, zum Trinken haben wir uns jedoch Wasser gekauft, so wie wir das bisher bei jedem Karibikurlaub im Hotel auch gehandhabt haben. Dort haben wir auch noch nie das Wasser aus dem Hahn getrunken. Das Verhältnis Kochen an Bord und auswärts essen gehen war ok, wir hatten nicht das Gefühl auf Kosten getrieben zu werden, wie es in einigen Bewertungen rüberkommt. Ok, der Skipper hat einen gesegneten Apetit, aber der sei ihm gegönnt. Was er uns gekocht hat war lecker, er war offen für unsere Kochkünste und die Restaurantauswahl war interessant bis witzig. Wer gerne zünftiges Seglerleben ausprobieren möchte, Karibik von der Wasserseite aus erleben, erschnorcheln und ertauchen möchte ist hier genau richtig. Wer ein Luxusleben a la Raffaello-Werbung oder Segeln zu Fuß erleben möchte (also in Navigation, Standortbestimmung u.s.w. mehr lernen möchte) sollte den Skipper extra danach fragen, denn Navigation, Kurs etc. übernimmt hier der Autopilot und Luxus ist nicht ein exquisiter Salon, sondern funktionierende Technik. So viel Sicherheitsausstattung wie hier hätten wir nicht erwartet: Neben der Rettungsinsel werden auch eine EPIRB-Boje, Feuerlöscher sowie Taucherlampen, ein Handfunkgerät und Schwimmwesten in jeder Koje bereit gehalten. Die Erfahrung und Routine von mehreren Atlantik- Überquerungen und mehr als 52.000 Seemeilen konnte man bei allen Manövern erleben, was einem unbeschwerte Urlaubstage beschert.

Datum: 16. Januar 2017

Name: Gabriele B. U.

Der Gast ist König Was für eine tolle Woche! Wir segelten von Arenal aus um die Südostküste Mallorcas. Skipper Werner richtete sich nach unseren Wünschen, sowohl was das Segeln und Schwimmen als auch das Essen anging. Er zeigte uns wunderschöne Buchten, in denen wir dank unabhängiger Versorgung mit Wasser (Meerwasserentsalzungsanlage) und Strom (Diesel) ankern und über Nacht bleiben konnten. Was für eine wunderbare Ruhe! Und morgens und abends, manchmal auch mittags, ein Sprung ins erfrischende Wasser, eine Runde ums Boot oder bis zum Strand - herrlich! Dann wieder hatten wir Lust auf einen Discoabend, Werner ließ dazu die richtige Musik von seinem PC laufen, inkl. Lightshow. An Bord wurde natürlich auch gekocht. Ungewohnt für mich, dass sich der Skipper dabei hervortut. Werner kann also nicht nur segeln, sondern auch kochen! Die mallorquinische Küche haben wir in den Lokalen, die er uns empfohlen hat, kennengelernt - ich sage nur Can Toni in Palma und das im Ofen gebackene Spanferkel, ein wahrer Genuss! Die Woche ging viel zu schnell vorbei, ich komme wieder, Werner segelt mit seiner Baharii ja auch in anderen Revieren, zum Beispiel in Sardinien. Vielen Dank für die schöne Zeit!

Datum: 14. August 2016

Name: Marco R.

Zwei tolle Wochen mit dem besten Skipper Vielen Dank lieber Werner für 2 Wochen Segel- und Tauch Erfahrung, die mir niemand besser beibringen konnte als Du lieber Werner. Ich kann jedem der Segeln und Tauchen Werner empfehlen. Die 2 Wochen sind leider "wie im Flug" vergangen. Ich werde Dich bestimmt noch eimal auf der Bahrain besuchen kommen. LG Marco

Datum: 19. Februar 2016

Name: Kerstin B.

Unser *Gourmet Törn* Nach langer Segelabstinenz stand fest, der nächste Urlaub wird wieder an Bord sein, aber ohne Ölzeug und Gummistiefel. Stattdessen wünschte ich mir viel Sonne, viel Meer und guten Wind. Die Wahl fiel also auf eine Lagoon 421 mit dem schönen Namen Baharii, eine mit vielen Extras ausgestattete Yacht. Wir starteten in Arenal Richtung Ostküste und schon der erste Segeltag ließ eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft erahnen. Von See mit Feldstecher betrachtet, fügen sich maßstäbliche kubische Neubauten neben den typischen alten mallorquinischen Häusern perfekt in die zerklüftete Landschaft ein. Skipper Werner mit seinen guten Revierkenntnissen verstand es, uns jeden Tag eine neue Bucht mit kleinen Orten zu zeigen, die abseits des Massentourismus wahre Schätze besonders kulinarischer Natur und Ambiente boten. Ich hoffe, nicht zu viel zu verraten, aber unser Abschluss in Palma war ein besonderes Highlight. Ich hatte natürlich das besondere Glück, dass neben dem Skipper zwei weitere Feinschmecker an Bord waren, denen ich gerne die Auswahl an Weinen überließ. Erwähnenswert finde ich die ausgezeichnete umfangreiche Musiksammlung von Skipper Werner, die keine Wünsche offen lässt. Also liebe Segler und auch Nichtsegler, lasst euch überraschen und verzaubern. Dir lieber Werner Dank an dieser Stelle für dein Engagement und natürlich Dank an meine beiden Mitsegler, die auch als sehr aufmerksame Tischherrn eine nette Begegnung waren. Kerstin

Datum: 22. Oktober 2015

Name: Jürg G.

Bequem, sicher, entspannt Meine erste nennenswerte Segelerfahrung - abgesehen von ein wenig Schippern im Lillebaelt - habe ich nun bei Werner auf der Baharii gemacht. Ein komfortableres Schiff in dieser Größenklasse kann man sich wohl nicht vorstellen; zur umfangreichen technischen Ausstattung haben sich frühere Bewertungen schon geäußert. Der Skipper selber ist ein sicherer Wert: souverän, entspannt und gut drauf, mit vielen Interessen und einem atemberaubenden Fundus an guter Musik (für die ruhigen Abende). Die Woche war total erholsam und hat riesig Spaß gemacht. Komme gerne wieder an Bord, beim nächsten Mal vielleicht auch etwas länger/weiter. Gruß aus Basel, Jürg

Datum: 21. Oktober 2015


Name: Tom Gad

Ein unvergesslicher Urlaub

Ich bin jetzt seit gestern wieder in Deutschland und möchte versuchen, den Segeltörn um Mallorca mit Werner zu beschreiben.
Es gibt eigentlich keine passenden Worte dafür, für das, was ich erlebt habe. Ich weiß für mich, dass ich so bald wie möglich nochmal mit Werner und der Baharii segeln möchte.

Wir hatten leider kaum Wind, so dass wir öfter motoren mussten. Das hat dem Urlaub/Törn an sich aber keinen Abbruch gebracht.
Das Gefühl von Freiheit, das Meer, die Sonnenuntergänge, die vielen Farbspiele und die vielen schönen Momente mit einem sehr tiefgründigen und liebenswerten Menschen wie Werner haben diesen Urlaub zu einem besonderen Erlebnis gemacht.
Die nahezu perfekte Ausstattung des Katamarans und die Tatsache, dass die wundervollen Momente auch oft mit der passenden Musik untermalt wurden, war das Sahnehäubchen in dieser Woche.
Dazu kam, dass die Crew aus insgesamt nur vier Leuten ( inklusive Skipper) bestand, so dass man mehr Platz hatte auf dem Schiff, als wenn acht Personen mitfahren. Ich kam so in den Luxus, alleine in einer Doppelkoje schlafen zu dürfen 🙂
Im Umgang mit der Crew bewies der Skipper stets das richtige Fingerspitzengefühl und verfügt auch über ausreichend Toleranz bei speziellen Charakteren.
Ich kann nur jedem wärmstens empfehlen, einen Urlaub mit Werner und der Baharii zu machen.

Das Meer hat mich umarmt 😉

Tom

Datum: 16.08.2015

Name: Adrian Ambord

Ausgezeichneter Skipper / Super Kat

Ich kann nur eins sagen: Super Skipper / Eigner auf einem super Schiff!!! Werner ist ein sehr umgänglicher Mensch mit Ecken und Kanten. Weiß, wovon er redet und nervt NICHT (wie viele andere Skipper) mit endlosen und selbstherrlichen Monologen; lässt mit sich über Tour varianten / Musik / Essen reden. Absolut vertrauenswürdig. Das Schiff ist technisch bestens ausgerüstet und gewartet (Dipl. Ing. Werner).
Ich werde die Touren von Werner und Baharii im Auge behalten und sicherlich wieder mal zusteigen. Liebe Grüße an Werner von Adrian

Datum: 11.11.2013

Name: Steffi Albert

Sensationell!!! Wir buchen gerade schon den nächsten Törn…

Ich bin schon öfter (aktiv) mitgelsegelt und dachte eigentlich ich kenne die – teilweise unkomfortablen – Gepflogenheiten an Bord, bis ich auf Werner’s Schiff kam: es war einfach fantastisch. Angefangen von den gemütlichen Doppelkojen mit jeweils eigener Dusche & WC, Handtüchern und Bettwäsche, 60 PS (!!!) Dinghy, Tauchstation, Wasserski, Geschirrspüler, stets frischem Tafelwasser aus der eigenen Entsalzungsanlage und super kompetenten Skipper, der sein Boot sehr pflegt und in Schuss hat und die gesamte Crew auch bei stürmischen Seegang bei bester Laune hält, noch dazu äußerst gut kochen kann und stets auf die Wünsche eines Einzelnen eingeht: besser geht’s nicht. Man kann aktiv mitsegeln, Spaß haben oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Wer hier nicht einfach (eine) tolle Segelwoche(n) erlebt, dem kann man nicht helfen. Ich kam alleine an Bord und habe tolle Mitsegler kennengelernt, mit denen ich derzeit den nächsten Törn bei Werner plane: Karibik! Werner: Wir freuen uns!!!!!!!!!! Prost und hoch die Tassen!

Datum: 17.09.2013

Name: Tobias Albert

Besser geht’s nicht

Törn im Juli 2013, Seegebiet/Strecke: Mallorca, Gesamteindruck:

Ich kann euch allen nur empfehlen mal einen Törn mit Werner auf seiner Baharii mit zu segeln! Entspannter und komfortabler geht es wohl nicht. Das Schiff lässt keine Wünsche offen. Viel Platz und Komfort wie auf einem Luxusliner. Eine Geschirrspülmaschine habe ich bislang noch auf keiner Yacht gesehen und ein Meerwasserentsalzungsanlage ersparen einem das übliche wasserschleppen und den Hafenaufenthalt, was sich zudem noch positiv auf die Bordkasse auswirkt. Wer etwas über das Segeln lernen möchte, dem gibt Werner bereitwillig Auskunft. Für mich also Ideal! Dazu kommt noch ein ordentlich motorisiertes Dinghy (nein nicht 5 PS, sondern 60!) mit dem man dann auch schon mal Gäste an Land absetzt, während der Skipper mit dem großen Schiff vor der Küste weitersegelt. Alles in allem habe ich 2 wunderschöne Wochen mitgesegelt und werde auch nächstes Jahr wieder dabei sein.

Datum: 05.08.2013

Name: Sybille

Die Woche im September, der Törn um den südöstlichen Teil von Mallorca war viel zu kurz, die ereignisreiche Zeit leider viel zu schnell vorbei. Die Baharii bietet wirklich viel. Sowohl vom Platzangebot als auch von der Top-Ausstattung. An alles wurde gedacht.
Mit Skipper Werner war es ein toller Segeltörn, mit Professionalität und Herzblut für Schiff und Leute ist er immer dabei.
Danke für den tollen Törn. Ich bin wieder dabei.

Datum: 24.09.2013

Name: Klaudia, Anna, Rene

We spent almost two weeks on board with Werner. Thanks to his engineering background and creative mind, his catamaran was equipped with a number of extras that made life on board very pleasant. In addition, we were amazed by the number of terabytes in media entertainment. We could not think of a film, artist or famous concert that was not ready available at the touch of a button. Werner is a cool guy relying on fixed habits that have proven effective over time. A special experience is doing aerobics with Werner. Don’t miss out on that one! We enjoyed our stay and fully recommend Werner and sail4dive.

Datum: 15.09.2013

Name: Verena & Sebastian

Wir waren acht tolle Tage auf der Baharii. Werner – der Skipper – ist sehr aufgeschlossen, fachlich sehr kompetent (sowohl was das Segeln angeht, als auch die handwerkliche Komponente). Der Katamaran ist top ausgestattet, wird sehr gut gepflegt. Insgesamt ein sehr schöner Urlaub mit sehr netten Mitseglern.
Schöne Grüße aus München
Verena & Sebastian

Datum: 27.08.2013

Name: Julia und Sebastian

Die Woche bei Werner auf dem Schiff verging wie im Flug. Wir können es nur jedem empfehlen. Es hat großen Spaß gemacht, Werner ist ein toller Skipper, auf den Verlass ist und das Schiff ist einfach genial. Es ist genügend Platz für jeden, das sprudelnde kalte Wasser gibt es auf Knopfdruck und Kochen bei Seegang ist absolut kein Problem. Auch Dank der tollen Mitsegler hatten wir eine unvergessliche Woche.

Datum: 13.08.2013

Name: Jette Sieling

Nochmal vielen Dank für die nette Woche bei dir an Bord, Werner!
Selbst als Alleinreisende Frau und ohne jegliche Segelerfahrung hatte ich eine wunderschöne und erholsame Woche bei dir auf dem wunderschönen gepflegten Katermeran.
Immer frisches Wasser, ausreichend Strom (für die nächtlichen Partys mit Discolicht und Musik💃 leckeres Essen waren an der Tagesordnung und natürlich das Anker Bierchen ( für Wein Trinker wurde natürlich auch gesorgt)
Also, ganz ehrlich…… Ich komm wieder!!!!!!

Datum: 02.08.2013

Name: Harri Witte

Ich kann euch nur empfehlen einen Törn auf diesem Boot mit Skipper Werner zu machen. Wer schon Segelerfahrung hat wird den Luxus einer großen Kabine mit eigener Dusche/Toilette zu schätzen wissen. Hinzu kommt reichlich Platz auf dem Schiff, nie Wasserknappheit und zu allem Überfluss noch eine Geschirrspülmaschine. Ich habe auf jeden Fall 2 wunderbare Wochen mit netten Mitseglern verlebt.
Vielen Dank nochmals Werner,

Der Bar Harri

Datum: 29.07.2013

Name: Marcel und Helen Saxer

WWW: www.sy-dakini.ch

Herzliche Gratulation zu deiner modernen Elektrik-Installation auf Baharii.. und auch die vielen anderen interessanten Verbesserungen, die deine Gäste wohl rasch zu schätzen lernen.
Wir hoffen nun, vielleicht schon bald mal mit dir Tauchen zu gehen.
Liebe Grüsse von deinem „Nachbarn“ Dakini

Marcel und Helen

Datum: 24.05.2013

Name: Matthias

Der Törn startete in Malaga und nach einer Woche und über 500 Seemeilen kamen wir wohlauf in Mallorca an. Wir hatten einen tollen Törn und ich lernte die Vorzüge eines Katamarans speziell während den Malzeiten und deren Zubereitung zu schätzen.
Die Baharii, eine ‘gepimpte’ Lagoon 421, ist top ausgestattet und wird von ihrem Skipper Werner fachmännisch und mit viel Herzblut im Schuss gehalten. Mit demselben Engagement schaut Werner auch zu seinen Gästen. Ich habe Werner als kompetenten und verlässlichen Skipper kennengelernt, der sein Schiff zu führen weiß und die Elemente respektiert. Die Sicherheit geht bei ihm immer vor!
Der Gast ist König: Werner geht auf die Gäste ein und ist für Wünsche und Vorschläge offen.
Ich hatte eine super Zeit, habe viel gelernt und fühlte mich jederzeit wohl.
Jederzeit würde ich wieder mitsegeln !!!

Datum: 18.05.2013

Name: Kurt S.

Segeln auf der Baharii (Lagoon 421) mit Werner Goedtner war ein absolut phantastischer Törn, der keine Wünsche offen ließ Ein Skipper, der immer präsent ist und alle Fragen und Situationen mit großer Ruhe und Souveränität meistert.
Seine Baharii ist ein mit allem Komfort ausgestattetes Schiff, auf dem man sich wohlfühlt (siehe Homepage www.sail4dive.de).
Jederzeit würde ich wieder mitsegeln!!!

Datum: 29.04.2013

Name: Mallorca

ANKOMMEN – LOSLASSEN – ENTSPANNEN

Eine schönere Urlaubswoche hätten wir uns nicht wünschen können. Alles hat gepasst und hat Spaß gemacht. Von der Ankunft bis zur Abreise war Werner Goedtner der perfekte Gastgeber. Immer souverän, unterhaltsam und offen für alle Wünsche. Wir fühlten uns verwöhnt und haben jeden Moment im Wasser, an Land und an Bord mit der geschmackvollen Ausstattung genossen. Die paar Tage Baharii waren rundherum erholsam, eindrucksvoll und werden bestimmt wiederholt werden.

Datum: 12.09.2012

Name: Danielsann76

2 TRAUMHAFTE WOCHEN AUF DER BAHARII

Im September waren wir 2 Wochen als Pärchen zu Gast auf der Baharii und hatten einfach eine Super Zeit! Skipper Werner ist total nett, tiefenentspannt und absolut umgänglich.
Wir haben uns sofort mit ihm angefreundet und fahren auf jeden Fall nächstes Jahr wieder mit ihm! Bei jeder Wetterlage fühlten wir uns sicher bei Werner aufgehoben. Sein Schiff, eine Lagoon 421 ist ein Luxus Katamaran mit Komplettausstattung, die von Werner gehegt und gepflegt wird, und laufend neue Gimmicks erhält.

Datum: 27.11.2012

Name: Ingo-Schreiber

RUNDUM STIMMIGER SEGELURLAUB

Der Segelurlaub auf der Bahraii mit Skipper Werner war rundum Super. Der Kat fast neu Bj2011, tolle Ausstattung, super gepflegt und sauber. Bettwäsche Handtücher vorhanden. Skipper immer gut drauf egal ob beim Segeln oder Sundowner-schnack. Aus einer geplanten Woche mitsegeln, wurden drei richtig geile Wochen!!! Mehr braucht man hier nicht erwähnen!!

Datum: 03.10.2012

Name: ASassl

SUPER TAUCH- UND SEGELTÖRN

Unser Törn begann mit einem herzlichen Empfang und einem ersten Rundgang auf der toll ausgestatteten Yacht. Schon vom ersten Moment an war die Professionalität von unserem Skipper zu sehen. Wir wurden mit einer tollen Route und schönen Tauchgängen belohnt und können Werner und seine Baharii nur empfehlen!

Datum: 14.04.2012

Name: Oetker

TOP BOOT-MIT WIRKLICHEM LUXUS UND SEHR NETTEN SKIPPER

Viel Platz und Raum. Werner ist als Skipper der Ruhepol auf dem Boot.
Zeit alles zu lernen auf entspannte Art und Weise.

Datum: 27.12.2011

Unser Motto :
" Mit Sicherheit ... Spaß haben "


Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Kommentar schreiben. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns hier kontaktieren.

Das Wetter in Kuba

Die nächsten Törns