Sao Miguel, Azoren, Portugal > Gibraltar > Malaga, Spanien

Datum
14.06.2020 - 27.06.2020

Preis
ab 1.080,00 €

Tage Törn Seemeilen
13 Meilen 1200

Diesen Törn anfragen

Mitsegeln beim Überführungstörn von den Azoren über Gibraltar nach Malaga:

Wir werden in einem Rutsch bis nach Malaga segeln. Wenn sich abzeichnet, dass wir die 70sm von Gibraltar nach Malaga locker schaffen, werden wir einen Stopp dort einlegen. Dieses kleine Stück England, ist immer eine Reise wert. Die vielen auf Reede liegenden Schiffe, durch die man Slalom fahren muss. Der typische Geruch dort, ich habe es noch nirgendwo anders in dieser Form erlebt. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, dort zu sein. Der letzte englische Stützpunkt vor Afrika. Der Affenberg, einem angestrahlten über 420 m hohen Kalksteinmonolithen mit Kanonen und Fledermäusen in den Höhlen. Mich bewegt immer die Geschichtsträchtigkeit solcher Stätten. Was die schon alles gesehen haben. Mal über die Landebahn laufen, die vom Ufer zu Ufer geht, ist ein weiteres Highlight. Das Törnende ist die Blumenstadt Malaga, der zweitgrößte Stadt Andalusiens. Diese ist das pulsierende Zentrum der Costa del Sol. Wir liegen hier im Hafen längsseits direkt vor einem Park und der Altstadt. Die Altstadt gehört zu den schönsten historischen Vierteln Andalusiens, mit seinen vielen Restaurants und Straßen-Cafes mit Blick auf die Burg. Nicht mehr Küstensegeln von Hafen zu Hafen, sondern ein Abenteuer erleben, das durchaus auch einmal sehr anstrengend sein kann, wo stets dennoch Sicherheit und Gesundheit an aller erster Stelle stehen. Der Törn ist ideal für Meilensammler oder für Schweizer die eine Seemeilen-Bestätigung (für CCS / SYA) von einem Skipper mit einem Deutschen Sport Hochsee Schein Seemeilen brauchen.

Das Segelrevier:

Der Nordatlantik mit seinen zu dieser Jahreszeit vornehmlichen halben bis achterlichen Winden von 15 – 25 Knoten treibt uns beständig Richtung Tarifa am Anfang der Straße von Gibraltar. Mit einem bisschen Glück werden wir auch Diese mit achterlichen Winden passieren. Nach Gibraltar sind es nur noch 70sm durch das westliche Mittelmeer.

Die Route:

Ein langer Schlag von 1100sm von den Azoren nach Gibraltar, durch den Nordatlantik. Gefolgt von den 20sm der Straße von Gibraltar. Und weiter 70sm durch das Westliche Mittelmeer bis Malaga, die kommen einem dann wie ein Katzensprung vor.

Das Klima:

Wir starten bei Lufttemperaturen um die 25°C und Wassertemperaturen von 20°C. Und enden auf Malaga bei 28°C. Wir segeln bei 15 bis 25 Knoten meist halben nördlichen bis achterlichen Winden.

Die An,- und Abreise:

Von Deutschland nach zum Flughafen Ponta Delgada dem Aeroporto Joao Paulo II (IATA: PDL) gibt es Direktflügen von deutschen Flughäfen. Der HBF in Malaga ist 20 Gehminuten von Hafen entfernt. Von dort ist man in 15 Minuten mit der S-Bahn am Flughafen von Malaga dem Aeropuerto de Malaga-Costa del Sol (IATA: APG). Auch hier gibt es viele preiswerte Direktflüge zu vielen deutschen Flughäfen.

Die Etappen:

Wir werden Tag und Nacht segeln bis wir Gibraltar erreicht haben. Den Schlag vom 70sm nach Malaga, am spanischen Festland, legen wir so, dass wir am Freitagabend in Malaga ankommen.

 

Unser Motto :
" Mit Sicherheit ... Spaß haben "


Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Kommentar schreiben. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns hier kontaktieren.

Das Wetter in Bermudas